Ann Rollins beschreibt die verschiedenen Sphären der spirituellen Welt.

Très intéressant. A lire absolument par toute personne désireuse de se préparer sérieusement pour le monde de l’après-vie.

Die Frohbotschaft der Göttlichen Liebe

5. Juni 1915.

Ich bin hier, Ann Rollins.

Heute Nacht, mein lieber Enkel, möchte
ich dir wieder eine Botschaft schreiben. Obwohl ich, nach menschlichen
Maßstäben gemessen, erst verhältnismäßig kurze Zeit in der spirituellen Welt
weile, hat mich die Liebe des Vaters, die auf Sterbliche wie auf spirituelle
Wesen gleichermaßen wartet, dennoch so sehr verwandelt, dass es mir möglich
ist, zusammen mit deiner Frau und deiner Mutter die Zweite, himmlische
Sphäre
zu bewohnen, wo nur jene Zutritt finden, die durch die Liebe und die
Barmherzigkeit des Vaters von neuen
geboren
worden sind.

Wir alle sind durch die Göttliche Liebe,
die zu verkünden Jesus auf die Erde gekommen ist, erlöst worden, und wissen mit
jeder Faser unseres Seins, dass wir—wie der Vater selbst—unsterblich sind.
Unsere Entwicklung ist aber noch lange nicht beendet: Je inniger wir zum Vater
beten, desto größer ist die Fülle Seiner Liebe—und desto näher kommen wir Seinem
Herzen, dem…

Voir l’article original 1 964 mots de plus

Votre commentaire

Choisissez une méthode de connexion pour poster votre commentaire:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l’aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion /  Changer )

Photo Google

Vous commentez à l’aide de votre compte Google. Déconnexion /  Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l’aide de votre compte Twitter. Déconnexion /  Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l’aide de votre compte Facebook. Déconnexion /  Changer )

Connexion à %s